Am 03.05.2010 haben sich auf dem Hof von Dagmar und Reinhard Kuhnke in Melchow bei Eberswalde 15 interessierte Imkerinnen und Imker getroffen. Einige Imker halten bereits die Dunkle Biene, andere wollen dieses Jahr mit der Haltung beginnen.

Schon in der Vorstellrunde entwickelte sich eine rege Diskussion.
Es wurde festgestellt, dass es schwierig, wenn nicht sogar zum Teil unmöglich ist, an Königinnen zu gelangen. Es wurde über die Haltung verschiedener Ökotypen gesprochen, über Zucht und Vermehrung, sowie über den Austausch von Zuchtstoff. Alle waren sich einig, dass es sinnvoll ist die Dunkle Biene Apis - melliffera - mellifera, die einzig bei uns einheimische und vorm aussterben bedrohte Biene zu halten und zu erhalten. Aus dem ursprünglich als Stammtisch geplanten Treffen, ist dann die
" Interessengemeinschaft Dunkle Biene Nordost" entstanden.

Als Ziele wurden definiert:
- Vernetzung von Melliferaimkern im Nordosten Deutschlands
- Erfahrungsaustausch innerhalb der IG
- Aufbau von Kontakten zu anderen Melliferahaltern und Züchtern in Deutschland und Europa
- Verbreitung der Dunklen Biene
- Haltung verschiedener Ökotypen und Berichterstattung über deren Eigenschaften
- In Zukunft soll es gemeinsame Besamungsaktion sowie Versuche zur Mondscheinbegattung geben.
- Einige Imker haben ihr Interesse und die Bereitschaft erklärt auf ihren Ständen Königinnen zu prüfen und so die aktiven Züchter zu unterstützen.
- Zucht und Vermehrung von Königinnen, so dass in Zukunft jeder Interessent auch die Möglichkeit hat Königinnen bzw. Ableger zu erwerben.
- Unterstützung von Jungimkern und Anfängern
- Es sollen regelmäßige Treffen stattfinden.
- Öffentlichkeitsarbeit ist genauso angedacht wie Lobbyarbeit in Politik und Verbänden.