Hallo,

dann möchte ich nun den Anfang in dieser Rubrik machen, da auch ich an dem Punkt angekommen war und vor der Frage stand, wie ich am sichersten die Weisel in eines meiner Völker bekomme.

Freiluftkunstschwarm nach Sklenar schied aus, da die Bienen den Schwarmdusel hinter sich hatten und den Vorgang aufgrund des Kälteeinbruches im Mai und dem Umstand, dass eine Leerzarge offensichtlich ein zu großes Hindernis darstellte um die Brut ausreichend zu versorgen. Ich hatte also ein Volk, das wegen der Trachtlücke aus der Brut gegangen ist und Massen an arbeitslosen Bienen. Da sich der Honigraum, gut gefüllt mit Bienen noch auf dem Volk befand „parkte“ ich die Kampinoska Dame erst einmal samt Zusetzkäfig im Honigraum, der durch ein Absperrgitter und einer Leerzarge vom Brutraum getrennt war. Aggressiv reagierten die Bienen nur auf meine Hand, nicht auf die artfremde Weisel.

Dort blieb sie erst einmal gute 24 Stunden und mir blieb Zeit mein weiteres Vorgehen zu überdenken. Ich entschloss mich, nachdem ich schon vielfach über Probleme beim Einweiseln gelesen habe, dazu etwas anderes zu probieren. Ich erstellte einen Flugling ohne Bannwabe, sprich ich tauschte den Platz zweier Beuten, verstellte die Öffnung des besetzten Kastens um 180 Grad und in den leeren Kasten hängte ich die Kampi-Dame zwischen zwei Leerrähmchen.

Zwei Besonderheiten, die nicht zum Verlust sämtlicher Flugbienen des Ursprungsvolkes führten dürften gewesen sein, dass sich aufgrund der Brutpause keine jungen Bienen im Volk befanden und der Umstand das im Flugling nur eine Königin und keine Brut mehr befand. Die Bienen waren es, die entschieden zu welchen Volksteil sie künftig gehören. Ein Umstand, der eher auf den Freiluftkunstschwarm zutrifft.

Heute, am Tag 4 der Weisel im Volk haben sich zwei vollbesetzte Wabengassen und eine kleine Bautraube für die Kampinoska entschieden. Wer zu welchem Teil gehört ist bislang immer noch schwer auszumachen, da Verflug auch heute noch stattfindet.

Die Weisel ist ausgefressen und Pollen wird eingetragen. Daher ist davon auszugehen, dass sie auch angenommen wurde. Sonst wäre die Beute vermutlich schon längst wieder leer.

Ich werde über den weiteren Verlauf und die Entwicklung des Volkes weiter hier berichten.

 

LG

Andreas